Das Weserbergland

Startseite

Mitten in Deutschland befindet sich wohl

     eines der reizfollsten Landschaften

mit seinen vielen skurielen und märchenhaften Geschichten.

 

 

Die Landschaft des Weserberglandes setzt sich aus folgenden Höhenzüge zusammen

 

Flußabwärts gesehen

 

      Linke Weserseite                                          rechte Weserseite

 

Reinhardswald                                                   Bramwald     

Warburger Börde                                              Solling           

Oberwälder Land                                              Vogler           

Ottensteiner Hochebene                                    Ith

( Pyrmonter Bergland )

Lipper Bergland

 

eine Bezeichnung das Pyrmonter Bergland ist später entstanden.

Dies ist durch die landespolitische Gegebenheiten

mit Kreis Hameln – Pyrmont gekommen.

 

Durch die vielen Höhenzüge und Tälern mit Ihren vielen Wälder

entstanden hier sehr viele Märchen und Sagen.

Die Gebrüder Grimm haben diese Erzählungen nieder geschrieben

und das Weserbergland mit Ihren Märchen berühmt gemacht.

Doch schon vorher war das Weserbergland durch

die fantastischen Geschichten das Baron von Münchhausen in  aller Munde,

der später den Beinamen der Lügenbaron bekommen hat.

 

Viele Orte rühmen sich die Heimat der Märchen,

Sagen und wahren Gegebenheiten zu sein.

 

Hann. Münden                           -           Dr. Johann Andreas Eisenbarth

Die Bramwaldburg                    -           Die Raubritter der Bramwaldburg

Die Sababurg                              -           Das Dörnrösschenschloß

Der Reinhardswald                    -           Aus Eichelsaat der Reinhardswald

Lippolsberg                                 -           Der Fährmann von Lippolsberg

Bad Karlshafen                          -           Wie Karlshafen entstanden ist

Wehrden                                     -           Die weiße Frau

Höxter                                          -           Eine Taube rettet Höxter

Steinmühle                                  -           Die Teufelsmühle

Bodenwerda                                -           Der Baron von Münchhausen

Hameln                                        -           Der Rattenfänger von Hameln

 

Im historischen Rathaussaal der Gebrüder Grimm in der Stadt Steinau

wurde die deutsche Märchenstraße 1975 ins leben gerufen.

Von Hanau bis nach Bremen auf über 600 km länge werden Märchen war.

Besonders der ausgewiesene Fahrradweg ist der beliebteste Fahrradweg Deutschlands


Die Weserrainesaincestraße zeigt die schönste Bauwerke der damailgen Zeit.

 

Denkmäler

 

Dem Pionier des modernen Tourismus Herrn Senator F.W. Mayer aus Hameln wurde

im Jahre 1927 ein Denkmal an der Steinmühle bzw. Teufelsmühle gesetzt.

Er gründete im Jahre 1883 die Oberweser-Dampfschiffahrt GmbH.

Damit begann der neue Tourismus an der Oberweser.

Zum erstenmal wurde durch umfangreiche Werbung über Plakate, Handzettel und Fahrplanbroschüren

und Mitdarstellung des Weserberglandes die Gebiete den Gästen näher gebracht.

Er gründete auch im Jahre 1902 den Wesergebirgsverein.

Aus diesem Entstand dann der heutige Fremdenverkehrsverband Weserbergland-Mittelweser e.V.

 

 

Anfang